English please!English
Tel +49 (0)391 400 57 90 | E-Mail | Facebook | Twitter | Mehr »

15.02.2009Website auf mobile Tauglichkeit testen

readymobiNicht alle mobilen Endgeräte zeigen Webseiten so vorbildlich wie das iPhone von Apple an. Tatsächlich gibt es eine große Bandbreite von Geräten diverser Hersteller mit unterschiedlichen Darstellungsweisen. Da ist guter Rat teuer, wenn man möchte, dass die eigene Homepage auf einem Handy einwandfrei und möglichst benutzerfreundlich funktionieren soll. Aber so schwierig wie man vielleicht denkt, ist es gar nicht. Die folgenden 3 Tools werden den Einstieg in die Materie erheblich erleichtern.

ready.mobi

Mit ready.mobi kann man testen, ob eine Website generell für den Abruf mit einem mobilen Engerät geeignet ist. Dafür gibt man einfach die Url an und los geht´s.

Folgende Faktoren werden bei ready.mobi Test berücksichtigt (Auswahl):

Wer in der Vergangenheit eh schon auf ein sauberes Markup geachtet hat, Stylesheets nutzt und auf Frames und Tabellen verzichtet, scheint von der Basis her schon bestens für das mobile Internet gerüstet zu sein. Folgend noch zwei Plugins, die sich als äußerst nützlich erwiesen haben.

Firefox-Plugin
„User Agent Switcher“

FirefoxDas mobile Internet war auch Thema in der interessanten Session mit Hendrik Lennarz auf dem WordCamp 2009 in Jena. Infos dazu gibt´s auf Hendriks Blog. Dort findet man auch den Link zum User Agent Switcher, einem Firefox-Plugin mit dem man einer Website vorgaukeln kann, man ist z.B. mit einem mobilen Endgerät unterwegs. Damit kann man testen, ob eine Browserweiche mit einer Weiterleitung zu einer alternativen mobilen Version der Website funktioniert.

WordPress-Plugin
„View Mobile“

WordPressWer WordPress nutzt, kann mit dem „View Mobile“ Plugin, mobile Besucher einfach auf eine alternative Version mit einem Extra-Template, welches sich im Ordner des Plugins befindet, weiterleiten. Auf Basis des Beispieltemplates lässt sich relativ schnell ein eigenes Theme für den mobilen Gebrauch erstellen. Dabei ist weniger in diesem Fall gleich sehr viel mehr. Denn oft wollen mobile Nutzer des Internetseite reine Informationen, die gut strukturiert sind. Im Backend kann man außerdem verschiedene Einstellungen z.B. zu unterstützten Endgeräten oder dem Umgang mit Grafiken vornehmen. Für mich ist „View Mobile“ momentan das beste Plugin für die Optimierung von WordPress-Seiten für den mobilen Gebrauch.

Abgespeichert unter:

, , , , , ,